• M2018Damen.jpg
  • hp-banner-3.jpg
  • hp-banner-2.jpg
  • Damenturnier2019.jpg
  • 1-LL2021jpg.jpg
  • hp-banner-4.jpg
  • senioren_2019.jpeg
  • hp-banner-LL-2021.jpg
  • M2019Mixed.jpg
  • NOELMZIEL2021.jpg

Stufenweise Lockerungen im Februar 2022

Die österreichische Bundesregierung hat sich am 29. Jänner 2022 nach den Beratungen mit der Gesamtstaatlichen COVID-Krisenkoordination (GECKO) über die weitere Vorgehensweise in den kommenden Wochen beraten. Basierend auf den bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie den Prognosen des Prognosekonsortiums treten im Februar 2022 folgende Regelungen stufenweise in Kraft:

  • Ab dem 05. Februar 2022 wird die allgemeine Sperrstunde um 2 Stunden nach hinten verschoben (also von 22:00 auf 24:00 Uhr).Die Personenhöchstgrenze bei Zusammenkünften ohne zugewiesenen Sitzplätzen wird von 25 Personen auf 50 Personen erhöht. Bei Veranstaltungen wird ab dann nur noch die 2G- Regel und eine FFP2-Pflicht gelten (anstatt der bisherigen „2G+“- und „Booster+“ Regelung).
  • Ab dem 12.Februar 2022 wird die 2G-Regel im Handel fallen. In allen Geschäften wird dann durchgehend die FFP2-Maskenpflicht gelten.
  • Ab dem 19. Februar 2022 wird die 2G-Regel in der Gastronomie zur 3G-Regel ausgeweitet. Die Gültigkeit von PCR-Tests wird für die Gastronomie auf 48 Stunden verkürzt –  für alle anderen Bereiche bleibt die Gültigkeit von PCR-Tests wie bisher bei 72 Stunden. Sollten PCR-Tests nicht verfügbar sein, gelten auch Antigentests für die Dauer von 24 Stunden. Die 3G-Regel gilt ab dann auch bei Veranstaltungen (anstatt der vorherigen 2G-Regel).

Impfzertifikate (Grüner Pass)

Geplante Maßnahmen der Bundesregierung: Änderung Gültigkeit Impfzertifikate (Grüner Pass) mit 1. Februar 2022

Mit 1. Februar 2022 ändert sich die Gültigkeitsdauer der Impfzertifikate in Österreich (Grüner Pass): 

Die erste Impfserie (2 Impfungen oder Genesung + 1 Impfung) ist künftig 180 Tage gültig. Das Impfzertifikat der Booster-Impfung (3 Impfungen oder Genesung + 2 Impfungen) ist weiterhin 270 Tage gültig. Für die Einreise nach Österreich sind Impfzertifikate oder andere Impfnachweise weiterhin 270 Tage gültig.

Ausnahme: Für Personen unter 18 Jahren wird das Impfzertifikat über die erste Impfserie 210 Tage (also 7 Monate) lang gültig sein.

Schützen Sie sich und nutzen Sie das kostenlose Impfangebot in Ihrem Bundesland.

Geplante Maßnahmen der Bundesregierung: Änderung des gesetzlichen Mindestabstands mit 1. Februar 2022

Ab 1. Februar 2022 wird der gesetzliche Mindestabstand zwischen 2. und 3. Impfung von 120 Tagen auf 90 Tage reduziert:

Die medizinische Empfehlung des NIG für den Mindestabstand bleibt weiterhin bei 120 Tagen, da eine gewisse Zeit zur Reifung der Immunität benötigt wird, um eine optimale, breite und langanhaltende Wirkung zu ermöglichen.

Betroffenen Personen, die bisher aufgrund eines Unterschreitens dieses Mindestabstandes nach der 3. Impfung bisher ein Impfzertifikat 2/2 erhalten haben, wird zeitnah ein neues Impfzertifikat 3/3 ausgestellt werden.

Dieses wird automatisch rückwirkend mit der Bezeichnung „3/3“ ausgestellt und kann wie gewohnt mit Bürgerkarte oder Handysignatur auf gesundheit.gv.at abgerufen und heruntergeladen werden.

Änderung Gültigkeit Janssen Impfzertifikate 3. Jänner 2022

Seit 3. Jänner 2022 werden Impfnachweise über eine einmalige Janssen Impfung bei Überprüfung innerhalb Österreichs als ungültig angezeigt. Damit betroffene Personen einen gültigen Impfnachweis erhalten, brauchen diese Personen eine zweite Impfung, die frühestens 28 Tage nach der ersten Impfung erfolgen darf. Bei der zweiten Impfung soll bevorzugt ein von der EMA zugelassener mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer oder Moderna) verwendet werden.

Informationen finden Sie unter Empfehlungen für weitere Corona-Schutzimpfungen: 3. Impfung bzw. 2. Impfung nach COVID-19-Vaccine Janssen („Johnson&Johnson")

  • Genesung + 1. Dosis Janssen von Johnson & Johnson
    Für Personen, die vor der Impfung eine Genesung durchgemacht haben, besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, eine Kombination aus einem Genesungsnachweis (Absonderungsbescheid, Ärztliches Zeugnis oder Genesungszertifikat) und dem 1/1 Janssen Impfzertifikat als einen gültigen 2G-Nachweis vorzulegen.
  • Einreise mit 1/1 Impfzertifikat mit Janssen von Johnson & Johnson
    Die Einreise nach Österreich ist mit einem 1/1 Janssen Zertifikat weiterhin möglich. Für die Einreise aus einem Virusvariantengebiet gemäß Anlage 1 ohne Quarantäne ist zusätzlich zum PCR-Test (max. 48 Stunden alt) ein „Booster“, d.h. eine weitere Impfung notwendig.

Bitte beachten Sie, dass Sie nach erfolgter Einreise keinen gültigen Impfnachweis während Ihres Aufenthalts in Österreich besitzen!

Die einmalige Impfung Janssen ermöglicht zwar die Einreise, nicht aber den Besuch eines Restaurants, da innerhalb Österreichs die einmalige Impfung nicht länger als 2-G-Nachweis anerkannt wird.

Regelungen ab Montag, 31. Jänner 2022

Der Lockdown für Personen ohne gültigen 2-G-Nachweis endet am Montag, 31. Jänner 2022. Alle anderen Maßnahmen bleiben allerdings weiterhin bestehen:

  • FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und im Freien wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann,
  • allgemeine Sperrstunde um 22.00 Uhr,
  • keine Nacht- und Stehgastronomie, weiterhin strenge Regeln für Zusammenkünfte,
  • 2-G-Nachweis als Zutrittsberechtigung für Kundenbereiche
    • Gastronomie
    • Handel
    • Freizeit & Kultureinrichtungen.

Quelle: (www.sozialministerium.at)

Keine Kommentare zu “Lockerungen im Februar 2022”